Geboren und aufgewachsen in Luzern entschloss ich mich nach der Matura für eine Pilotenlaufbahn bei der SWISS(AIR), flog 34 Jahre Linie und absolvierte fast 20'000 Flugstunden auf DC9/MD80, DC10/MD11

und A330/340.

Treibstoffeffizienz hat gerade in der kommerziellen Fliegerei aus ökologischen und ökonomischen Gründen einen hohen Stellenwert. Da gibt es Parallelen zum Hypermiling.

Die zunehmende Verkehrsdichte in der Schweiz mit stetig tieferen Tempolimiten, hohen Zuschlägen auf Treibstoffen sowie die immer rigideren CO2 Vorgaben haben mich zu einen sehr ökolomischen Fahrweise motiviert. 

Wayne Gerdes (USA) und Gerhard Plattner (A), die beiden grossen Cracks des Hypermiling haben es vorgemacht: 

In eindrücklicher Weise zeig(t)en sie welch verblüffende Resultate eine 'optimale Verbindung zwischen Hirn und Gasfuss' ermöglicht.

Seit 2008 demonstriere ich unabhängig die Effizienz ausgewählter Fahrzeuge interessierter Schweizer Autoimporteure auf Routen in der Schweiz und Europa.

Dabei geht es nicht primär um das Erzielen von 'Rekorden' (wie z.B. bei TESLA, HYUNDAI (KONA) oder RENAULT (ZOE) welche mit 29- bis 38 km/h abgesperrte Rennstrecken (!) befuhren) sondern um das exakte Ermitteln maximaler Praxisreichweite im täglichen Verkehr unter Applizierung effizienter Ecodrive/Hypermiling Verfahren. 

So fahre ich mit E-Autos pro Ladung oft doppelt so weit wie Redaktoren mit schwerem Gasfuss im 'Autotest' (z.B. TCS  VW ID.3: 264 km - Hypermiler mit doppelter Zuladung (!): 531 km