Der neue Toyota Yaris hybrid mit 116 System-PS (Verbrenner: 93 / E-Motor: 80) glänzt auf dem WLTP mit unter 100 g CO2 / km.

Fahrer welche den ausgeklügelten Hybrid Synergy Drive (HSD) optimal nutzen könnten mit ehrlichen 3 Liter Verbrauch belohnt werden. Damit lässt sich das Auto pro Tankfüllung deutlich > 1000 Kilometer weit fahren ...

Chinesenvirusbedingt (keine Ausland-Trips) möchte ich dies auf meinen alltäglichen Fahrten in der Schweiz über einen wöchigen Zeitraum demonstrieren und dokumentieren.

Der neue KIA Sorento (der Vorgänger schaffte es mit einer Tankfüllung bis nach Sorrento in Süditalien) ist ein gut 4.8 m langes SUV mit 5- bis 7 Plätzen und einem Leistungsgewicht von unter 10 kg pro PS. Er wird als 2.2 Liter Diesel oder aber als Hybrid angeboten und wiegt knapp 1900 kg. Ganz neu ist die PHEV Version, welche wie der Vollhybrid auf einem 1,6 L GDI Triebwerk  (180 PS) plus E-Power basiert.

Wie effizient lässt sich das KIA Flaggschiff bewegen? Bald wissen wir's.

Wenn eine 4 Meter 90 Limousine mit 122 PS

bis zu zweihundertundacht Kilometer pro Stunde rennen kann,

dann sagt das Einiges über deren Windschlüpfigkeit und Effizienz aus.

Vor fünf Jahren schaffte der Vorgänger 2114 km mit weniger als einem Tank bei einem gemessenen Verbrauch von 3.45 L / 100 km (90 g CO2 / km).

Der Tank des 2021er Insignia 1,5D fasst einige Liter weniger - welche Reichweite das Auto schafft werden wir Anfang Sommer buchstäblich 'erfahren'.

Der neue FIAT 500e ist mit 95- oder 118 e-PS zu haben. Beim günstigeren Einstiegsmodell sind 21.3 kWh nutzbar. Mit der stärkeren Version können bis 37.3 kWh verstromert werden. Das ergibt Reichweiten > 300 km.

Und mit einer Cabrio-Limousine macht das ruhige Gleiten natürlich besonders viel Spass ..